ADS/ADHS bei Erwachsenen

ADHS galt bis vor einiger Zeit nur als Kinder- und Jugenderkrankung. Mittlerweile ist bekannt, dass die Symptome bis ins Erwachsenenalter bestehen bleiben können. Grund für das Auftreten von ADHS ist eine gestörte Informationsverarbeitung in bestimmten Hirnregionen, die für die Verhaltens- und Gefühlssteuerung zuständig ist.

Die Kernsymptomatik bei ADHS zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • verminderte Aufmerksamkeit
  • Hyperaktivität
  • Impulsivität

Diese Symptome können im Erwachsenenalter zu Problemen in folgenden Bereichen führen:

  • Schule
  • Ausbildung
  • Beruf
  • Partnerschaft
  • sozialen Beziehungen

Zusätzlich leiden viele Erwachsene mit ADHS an einem mangelnden Selbstwertgefühl und Stimmungsschwankungen.

Allerdings sollen nicht nur die negativen Seiten beleuchtet werden. So sind Menschen mit einem ADHS beispielsweise

  • sehr oft begeisterungsfähig
  • häufig sehr kreativ
  • oft beliebt
  • offen für Neues
  • sensibel und hilfsbereit
  • und sie haben viel Energie

Für Erwachsene gibt es bezogen auf die Geschlechterverteilung noch keine genauen Aussagen.

Büchertipps zum Thema ADHS im Erwachsenenalter:

  • Doris Ryffel-Rawak: ADHS bei Frauen - den Gefühlen ausgeliefert
  • J. Krause, K.-H. Krause: ADHS im Erwachsenenalter
  • Sari Solden: Die Chaos-Prinzessin, Frauen zwischen Talent und Misserfolg

54 images stories wartebereich

Wartebereich

54 images stories computerraum

Computerraum

54 images stories bewegungsraum

Bewegungsraum

54 images stories werkenraum

 Werkenraum

bewegungsraum

Bewegungsraum

pusteblume rand 65

Therapieraum

sportraum v2rand 65

Sportraum

werkraum rand 65Werkraum